Methoden

In den Beratungen und Trainings werden in Abhängigkeit von der inhaltlichen und spezifischen Zielsetzung verschiedene Methoden miteinander verbunden.

Die Vermittlung von theoretischem Input ist anwendungs- und branchenorientiert aufbereitet und wird durch interaktive Einzel-, Paar- und/oder Gruppenübungen abgerundet. Wo didaktisch sinnvoll, werden im Anwendungsbereich Sequenzen in Rollenübungen umgesetzt und auf der Grundlage von video- oder audiogestützten Aufzeichnungen analysiert.

Außerdem werden die Fähigkeiten zur Selbst- und Fremdbeobachtung als wichtige Voraussetzung für angemessene und effektive Kommunikation sowie zur Korrektur von unreflektierten Kommunikations- und Verhaltensmustern weiterentwickelt.

Die zum Einsatz kommenden Übungen sind überwiegend nach dem Ansatz des Erfahrungslernens aufgearbeitet. Ausgewählte Fallbeispiele orientieren sich an den beruflichen, gesellschaftlichen und persönlichen Lebensumständen der zu beratenden Personen bzw. der Zielgruppen.

Aus didaktischen Gründen wird vorzugsweise in kleinen Gruppen gearbeitet. Die Anzahl der Teilnehmer beträgt in der Regel pro Training zwischen sechs und 12 Personen.